Archiv der Kategorie 'Allgemein'

In offener Feindschaft


Es tritt an. Der Konkurrent zur Antifa Mobi zum Coburger Convent. David Hasselhoff als Orakel von Pomerania Halle-Aachen, Gamera als Godzilla und die Schlächter von heute als die Schlächter von morgen.
mehr dazu und davon coburgerconvent.blogsport.de

Liebig14 Räumung illegal!

Gestern Abend haben wir Gerichtsvollzieher Wolfgang Damm, zuständig für die Räumung der Liebigstrasse 14 offiziell mitgeteilt, dass keine rechtswirksamen Räumungstitel gegen die Bewohner_innen der Liebig14 existieren. Die in den Räumungstiteln genannten Personen leben schon seit vielen Jahren nicht mehr im Haus. Tatsächlicher „Inhaber der Mietsache“ ist der Verein „Liebig14 e.V.“, der bereits seit Gründung des Projekts die Bewohner_innen vertritt.
Gemäß eines Urteil vom Bundesgerichtshofs (I ZB 39/08), müssen Räumungstitel gegen die tatsächlichen Bewohner_innen vorliegen. Eine Räumung am 2. Februar wäre somit rechtswidrig.
Unterdessen gehen Expansion-actions in ganz Berlin weiter…

Auftauchen, angreifen, verschwinden!

@ liebig14.blogsport.de

Liebig14: Neuer Gewaltaufruf!

Bombenbauen, Körting entführen, Häuser besetzen: Der Aktionsplan für die nächsten Tage ist endlich raus!

Linke Buchtage nächstes Wochenende in Berlin

Am Wochenende vom 25. bis zum 27. Juni finden die 8. Linken Buchtage Berlin statt. Wie in den vergangenen Jahren suchen linke AutorInnen und VerlegerInnen im Mehring­hof in Kreuzberg den Kontakt zum politisch interessierten Publikum und gestalten drei Tage mit Lesungen, Diskussionen und Informationsveranstaltungen.
Das Programm der Linken Buchtage bildet bewusst das breite Ideenspektrum in den linken Debatten der letzten (und kommenden) Zeit ab, und wir hoffen hiermit, den Rahmen für kontroverse, intensive und konstruktive Debatten bereitzustellen. Zahlreiche linke und unab­hängige Verlage werden auch dieses Jahr wieder mit Ihrem aktuellen Programm vor Ort sein. Der Eintritt ist frei.

Ausgewählte Programmpunkte
Freitag, 20 Uhr, Uri Gordon, Hier und Jetzt. Anarchistische Praxis und Theorie
Samstag, 20 Uhr, Andrej Holm, Wir bleiben Alle! Gentrifizierung – Städtische Konflikte um Aufwertung und Verdrängung
Sonntag, 14 Uhr, Christoph Twickel, GENTRIFIDINGSBUMS – oder Eine Stadt für alle

THF: Demokratietheoretische Knobelaufgabe

Während grad die Tempelhof-Besetzung im Gang ist bzw. von der Polizei knallhart verhindert wird, kommt SPIEGEL TV mit einem inhaltlichen Beitrag zum Thema. Berlin sei in der Selbstfindung, und müsse sich eben entscheiden ob das mit der Marktwirtschaft der richtige Weg ist.

Worauf die MacherInnen mit ihrer Frage „Dürfen in Berlin eigentlich alle Spinner machen was sie wollen…“ verweisen ist eine, dank den Actiondays, Bildungsstreik und Kapitalismuskrise zur Zeit auch öffentlich gestellte demokratietheoretische Knobelaufgabe. Auf Indymedia wurde der Hinweis verstanden:

„Es geht in Tempelhof um eine Wiese, um Freiland in einer Stadt, deren EinwohnerInnen ein Recht haben, diese zu betreten und zu gestalten.“

Und alle, die meinen diese Fläche müsse eingezäunt, parzelliert und vermarktet werden, gehören – auch wenn es unüblich ist fpr diesen Blog – zur herrschenden Klasse, die ihre gehobene Stellung gegenüber der Gemeinheit mit aller Macht verteidigt. Pfui!

Unser Beitrag: Screening und VoKü am 9. Juni