D S&P’s PR: Die Freiheit

Gerade in den Vertragsverhandlungen mit D S&P’s PR, können, wir der Infoladen Daneben, freudig verkünden, dass demnächst die Daneben Standard & Poors Politikrating fester Bestandteil des Onlineangebotes werden wird.
Zwar sind noch einige Fragen bezüglich der späteren Zusammenarbeit offen – zum Beispiel, ob es auch notwendig ist, Organisationen zu beobachten, die nicht vom Verfassungschutz kontrolliert werden, und im welchen Politikspektrum überhaupt untersucht werden darf, dennoch hier vorab eine weitere Studie:

[Aufgrund beschränkter Lizenzen können wir an dieser Stelle nur den abstract frei zugänglich stellen. Das komplette Gutachten ist auf Nachfrage entgeltlich einer kleiner Schutzgebühr erhältlich]

Thiedig, Johannes: Braucht Freiheit Sicherheit? http://www.diefreiheit.org/braucht-freiheit-sicherheit/ Abruf Sa, 14. April 2012 22:00 GMT+1
Gegenstand: Freiheit & Sicherheit
Verwendete Literatur: keine Angaben/ möglicherweise eigene Erfahrung des Autors
Fazit: Ein bisschen Amüsant war der kleine Text von Thiede schon. Vor allem in der Feststellung, dass für „Sicherheit“ auch „Freiheit“ abgegeben wird, mit dem Beispiel „ja auch der Militärdienst“ die Aufzählung der Freiheitsverzichtsphänomene abzuschließen, vermag auf verspielte Art und Weise ein Wenig von der Wahrnehmung, dass es auch Kriege gibt und nicht nur bürgerliches Glück, erzählen. Auch „Pflanzen und Rauchen von Marihuana“ auf die Pharaonen zurückzuführen, zeigt weitsichtige Kenntnisse in die Menschheitsgeschichte.
Doch des Lobes nicht zu viel – in der Suche nach Freiheit wild Teile von konstituierter Staaten in Frage zu stellen, wirkt etwas zu frei. Lediglich den Namen „Freiheit“ zu führen, berechtigt eine Partei nach Art. 21 GG nicht die FDGO willkürlich neu zu gestalten. Dennoch bleiben wir von D S&P’s PR gespannt auf die nächsten Beiträge aus der Selbstfindungsphase der „Die Freiheit“.

Note: CCC+ tlw. apolitisch / bemüht