„Unruhen“ im Friedrichshainer Banlieue?

Die Grundschule in der Liebigstr., unweit des Hausprojekts Liebig14, scheint mehr zu wissen als die BewohnerInnen des selbstverwalteten Freiraums und informiert die Eltern über die geplante „Räumung“ und bevorstehende „Unruhen“.
Wie uns besorgte Eltern heute mitteilten, schürt die Schulleitung der „Justus von Liebig – Grundschule“ bei den Eltern Angst vor der großen Demo am morgigen Dienstag.
Die Erziehungsberechtigten werden in einem an alle Kinder verteilten Zettel aufgerufen, ihre Kinder an diesem Tag von Schule bzw. Hort abzuholen. Als Gründe werden die „für die nächste Zeit geplante polizeiliche Räumung“ der L14 und die damit verbundenen und zu erwartenden „Unruhen“ genannt.

Nun appellieren wir an alle Eltern, die der Mär vom „Kinder fressenden Hausbesetzer“ nicht glauben schenken und wissen, dass sie und ihre Kinder jederzeit willkommen sind, sich morgen um 18:00 Uhr am Bersarinplatz einzufinden und sich gemeinsam mit anderen Menschen aus unserem Kiez für den Erhalt der L14 einzusetzen.

Schulpropaganda hier runterladen.


1 Antwort auf “„Unruhen“ im Friedrichshainer Banlieue?”


  1. 1 Brest30Kings 08. September 2009 um 20:35 Uhr

    Ach, die Lehrer haben doch in Wahrheit kein Bock und hoffen, daß Sie an diesem Tag mit weniger Schüler arbeiten müssen!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.