Die Idee war gut, der Polizeiabschnitt 57 nur noch nicht bereit

Die gemeinsame Party vom Hausprojekt Liebig34, XBliebig und Infoladen ist nicht so verlaufen wie erhofft. Erst war ab 22 Uhr der Strom im ganzen Wohnblock weg und die Party fand mit selbstgemachter Musik auf der Straße statt. Die Cops setzten die Samstagnachtruhe im sonst so stillen Friedrichshain durch und kündigten vorsorglich an, irgendwann später mit Verstärkung wiederzukommen. Kaum war der Strom gegen 23.30 wieder an fuhren sie im Schritttempo vorbei. Halb zwei Uhr morgens dann die versuchte Stürmung der Erdgeschossräume in der Liebig34, die nur am beherzten Eingreifen der Gäste und der Türbarrikade scheiterte. Alles weitere in der gemeinsamen Erklärung „Warum das xb NICHT geräumt wurde“. Warum die Ordnungsmacht unbedingt die Party unterbinden wollte und welche Rechtsgrundlage dafür herangezogen wurde, bleibt ungewiss. Verletzte Partygäste, gesprengte linke Veranstaltungen, frecher Polizeiterror – Ein ganz normales Wochenende im Friedrichshainer Nordkiez.